Tom Wollenberg
Fraktales Gesicht Nr. 1

Zu sehen in Halle 14 im RWN Neubrandenburg

 
Günter Knop
what if
 
Holm Heinke
Die Prozession
 
Tom Wollenberg
Günter Knop
Holm Heinke

Kunst-Region Seenplatte

Herbst Bouquet

Bis 05.11.21

Inge Heuwold präsentiert Malerei, Grafik, Zeichnungen im Tageswerk in Neustrelitz. Die Ausstellung ist bis zum 5. November zu sehen.

Öffnungszeiten:
Mo – Fr. 8:00 bis 16:00 Uhr –
oder telefonisch 03981 242 0090

Freies Atelier TAGESWERK
Strelitzer Straße 43/44
Boulevard / Neustrelitz

Arbeiten von Inge Heuwold u. a. über den nachfolgenden Link:

https://www.kunst-mse.de/artists/h-inge-heuwold/

 

Kunst heute | Land Art Lexow

Seit 02.10.21

Land Art Lexow 2021: Kunst trifft Natur
Im Rahmen von „Kunst Heute“

Zum zweiten Mal findet noch bis 24. Oktober das Kunstevent Land Art Lexow in und um das Gutshaus Lexow statt. Mit Katja Aufleger, Rabea Dransfeld, Andreas Greiner, Fabian Knecht, Jeewi Lee und Joshua Zielinski sind in auch diesem Jahr einige der spannendsten Positionen der jungen Kunstszene dabei. Sie zeigen Malerei, Fotografie, Skulpturen, Video und Klanginstallationen im Spannungsfeld von Kunst, Natur und Mensch. Teilweise entstehen die Werke in einer einwöchigen Residenz im Gutshaus Lexow.

Gutshaus Lexow
B. Buschow & P. Oldendorf GbR
Koch-Gotha-Straße 2 
18055 Rostock

Kontakt für weitere Informationen

Bettina Buschow
Email: bettina.buschow@landartlexow.org
Tel.:+49-175-5608850.

 

Holm Heinke

noch bis 30.10.21

Die  Ausstellung Holm Heinkes – LEBENSZEICHEN – wird am 4. September um 16 Uhr in der Baumhaselstraße 12 eröffnet. Sie ist an den folgenden acht Samstagen jeweils von 15 bis 18 Uhr zu besichtigen.  Der Eintritt ist frei.

Der besondere Ort: Das Archiv Bildende Kunst (ABK)

In diesem Herbst besteht die Gelegenheit, das Archiv in seinem neuen Domizil am Fuße des Lindenbergs in der ehemaligen Sprachheilschule kennenzulernen.

Holm Heinke, 1944 in Chemnitz geboren, studierte in Berlin und arbeitet seit 1974 freiberuflich als Illustrator, Maler und Grafiker. In den 1990-er Jahren zog Heinke nach Goldenbaum bei Neustrelitz.

Die Ausstellung umfasst rund 40 Werke auf Papier und Leinwand aus verschiedenen Lebensepochen des Malers, darunter Landschaften, Porträts und Stillleben. Neben der Ausstellung in zwei Räumen und im Flur des Hauses haben Besucher auch die Möglichkeit, einen Blick in die Depoträume zu werfen. Außerdem können sie die Arbeit des 2015 gegründeten Archivs kennenlernen, das in dieser Form landesweit einmalig ist. Auch bundesweit gibt es nur wenige solcher Einrichtungen.

Das ABK sammelt Nachlässe von Malern, Grafikern und Bildhauern des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte sowie Vorlässe, also Arbeiten, die die Künstler zu Lebzeiten an das Archiv geben. Die Kunstwerke werden von  ehrenamtlichen Helfern erfasst und eingelagert. Sie sollen jedoch nicht im Archiv „verschwinden“, sondern werden der Öffentlichkeit in Ausstellungen gezeigt und sind Kunstwissenschaftlern zugänglich. Über die Auswahl der Arbeiten entscheidet ein Fachbeirat. Der Kreistag muss seine Zustimmung geben, denn der Landkreis ist Träger des ABK. Für eine Übergabe ihres Vorlasses haben sich bisher acht Künstler entschieden. Ausstellungen gab es bereits von Gertraud Wendlandt, Karlheinz Wenzel und Wolfram Schubert. (c) Birgit Sander

www.lk-mecklenburgische-seenplatte.de

 

Skulptur & Malerei

Bis 23.10.21

Bis zum 3.10.21 zeigt das Kunsthaus Koldenhof unter anderem die Ausstellung Skulptur und Malerei mit Werken von Marquerite Blume-Cárdenas und Barbara Müller-Kageler

Öffnungszeiten: Donnerstag bis Sonntag 11 bis 17 Uhr

Kunsthaus Koldenhof, Lindenallee 27 –  OT Koldenhof
17258 Feldberger Seenlandschaft
Tel.: 039820 337980

www.kunsthaus-koldenhof.de

 

Transformation

Bis 31.10.21

Die Fotografische Sammlung – Schloss Kummerow präsentiert noch bis zum 31. Oktober 2021die temporäre Ausstellung TRANSFORMATIONEN von Monika Bertermann. Die Kabinettausstellung zeigt Arbeiten mit Röntgenbildfolien

schlossverwaltung@schloss-kummerow.de

 

Barlach Museen in Güstrow

Kommt!

Wieder geöffnet von Dienstag bis Donnerstag, von 10 bis 17 Uhr. Genauere Informationen: www.barlach-museen.de Sonderausstellung “Aus der Ferne” zeigt Arbeiten aus der Sammlung zahlreicher Künstlerinnen und Künstler, die angesichts von Repressalien und Verfolgung durch das NS-Regime den Weg ins Exil wählten. Bis September werden außerdem zahlreiche Arbeiten von Künstlern aus Mecklenburgischen Regionen gezeigt.

www.barlach-museen.de

 
 

© Kunstgalerie Mecklenburgische Seenplatte · Impressum · Datenschutz