Bernd Lasdin
L1040720
 
Thomas J. F. Rauch
 
Carolin Große
Menschen in Venedig I
 
Bernd Lasdin
Thomas J. F. Rauch
Carolin Große

Kunst-Region Seenplatte

Mehr vom Koldenhof

18./19.06

18.6. Prof. Hellmut Rühle
“Von Athen nach Mykene – eine Spurensuche”

19.6. Robert Metzkes, Skulpturen
Barbara Putbrese, Malerei
Künstlergespräch
Musik: Ute Metzkes, Flöte
Die Veranstaltung findet im Garten statt.

Reservierungen unter Tel.039820 337980
oder info@kunsthaus-koldenhof.de

www.kunsthaus-koldenhof.de

 

Skulptur & Malerei

Bis 20.06.

Kunsthaus Koldenhof | Ab dem 27. Mai hat das Kunsthaus Koldenhof wieder wie gewohnt von
Donnerstag bis Sonntag
11.00 – 17.00 Uhr geöffnet.

Ausstellung 01.05.-20.06.2021, jeweils Do-So 11-17 Uhr
Robert Metzkes, Skulptur
Barbara Putbrese, Malerei
Finissage: Samstag, 19.06.2021 um 11 Uhr

Kunsthaus Koldenhof, Lindenallee 27 –  OT Koldenhof
17258 Feldberger Seenlandschaft
Tel.: 039820 337980

www.kunsthaus-koldenhof.de

 

Bildhauerei Malerei Grafik

11.04. – 26.06.

GERTRAUDE BAUER UND VERA SCHWELGIN

Bildhauerei, Malerei, Grafik
Die Eröffnung findet corona-bedingt nicht statt, für den Rest der Zeit sollten die Besuchs-Bedingungen direkt in der Galerie erfragt werden.

Gertraude Bauer, 1950 in Halle an der Saale geboren, beschäftigt
sich ausschließlich mit figürlicher Skulptur. Die Ausdruckskraft
des menschlichen Erscheinungsbildes aufzuspüren und in eine
gültige dreidimensionale Form zu übertragen entspricht ihrem Anliegen.
Vorzugsweise arbeitet Gertrude Bauer mit Naturmaterialien wie Holz und Stein.
In der Auseinandersetzung mit dem Ausgangsformat, der Be-
schaffenheit und Wirkung des Materials wird die ursprüngliche Komposition so lange in Frage gestellt und modifiziert, bis der gewünschte Ausdruck erreicht ist.
Der Arbeitsprozess ist beendet, wenn sich die Idee im Raum
behauptet und als Skulptur wirken kann.

Vera Schwelgin, 1943 in Warnalischken/Litauen geboren, lebt und
arbeitet seit 1986 in Berlin.
Obwohl Malerei und Holzschnitt in ihrem Schaffen gleichberechtigt
sind, bevorzugt sie in den letzten Jahren den Holzschnitt. Durch die
abstrahierte menschliche Figur thematisiert sie Nähe und Ferne,
Freude und Trauer, Liebe und Hoffnung im Miteinander der Ge-
schlechter.
Es entfalten sich erdverbundene Seinszustände, archaische Körper
mit sparsamen Gesten, keine Erzählung, sondern eine lyrische
Aussage.
Ausgangspunkt sind die Konzeption und die Materialien, China-
oder Japanpapiere sowie mehrere geschnittene Druckstöcke und
die Farben. Diese werden aus Pulver-, Siebdruck- und Ölfarben
gemischt.

Imaginäre Eröffnung 11.04.2021,
Sonntag um 17 Uhr – geöffnet Di – Sa 11 – 17 Uh

Galerie im Kloster
Kunstverein Ribnitz-Damgarten e.V.
Im Kloster 9
18311 Ribnitz-Damgarten

Telefon 03821 4701

 

Kunstsalon digital

Ab sofort

Wir reden über Kunst!

Schloss Plüschow
In Zeiten von Corona leidet die Kunst und Kultur durch zwischenzeitliche Lockdowns besonders, da es kaum Möglichkeiten gibt, Kunst und Kultur live zu erleben. Auch der Austausch zwischen den KunstproduzentInnen und dem Publikum ist kaum möglich, obwohl natürlich weiterhin Kunst produziert wird und an künstlerischen Projekten weiter gearbeitet wird. Um dieser prekären Lage entgegen zu wirken, wollen wir mit Hilfe von digitalen Medien die Kommunikation und direkte Begegnungen zwischen den KünstlerInnen und dem Publikum ermöglichen. Alle drei Wochen wird ein „Digitaler Kunstsalon auf Schloss Plüschow“ veranstaltet, in dem jeweils eine künstlerische Position, Persönlichkeit und Werk vorgestellt wird. Die Veranstaltung wird etwa zwei Stunden dauern und wird fachkundig von Miro Zahra moderiert.

Sie werden auf diese Weise, auch wenn alle Museen und Galerien geschlossen sind und an Vernissagen mit Publikumsverkehr kaum zu denken ist, die Möglichkeit haben, KünstlerInnen direkt kennen zu lernen und am künstlerischen Prozess teilzunehmen.
Bei Interesse an einer Teilnahme bitten wir Sie sich bei uns kurz per e-mail anzumelden, damit wir Euch/Ihnen die Zugangsdaten zum Zoomvideomeeting zukommen lassen können.

mail@plueschow.de
Die “Digitalen Kunstsalons” sollen aufgezeichnet, dokumentiert und weiter bearbeitet werden, um sie auf der Internetseite des Künstlerhauses für ein noch breiteres Publikum zur Verfügung zu stellen. Wer nicht mit der Aufzeichnung einverstanden ist, kann leider nicht teilnehmen.

https://www.plueschow.de/projekte/

 

Kunst Offen

22. Mai – 24. Mai 2021

Die Kunstaktion zu Pfingsten entfällt leider.

www.lk-mecklenburgische-seenplatte.de

 
 

© Kunstgalerie Mecklenburgische Seenplatte · Impressum · Datenschutz