Boris Duhm

Boris Duhm

17209 Stuer Vorwerk
Tel: 0049–(0)173 7589227
E-mail: borisduhm@hotmail.com
www.borisduhm.com

Biografie

1971 in Aachen geboren. Lebt und arbeitet in Mecklenburg und Berlin.
1991 Abitur in München
1991 bis 1993 Studium Generale (Freie Kunst, Musik, Geografie, Psychologie und Pädagogik) an der Karl von Ossietzky Universität Oldenburg.
1993 bis 1995 Ausbildung zum Fotografen im Fotostudio Thomas Grothmann in Westerstede, Ostfriesland. Niedersächsischer Landssieger im Fotografenhandwerk.
1996 bis 2000 Hochschule für bildende Künste (HfbK) Hamburg: Studium Freie Kunst und Visuelle Kommunikation bei Prof. Jochen Hillmann und Prof. Bernhard Blume.
2000 Bachelor Degree in Visuelle Kommunikation und Freier Kunst.
2000 bis 2002 Master-Programm an der Hochschule für Fotografie und Film Göteburg, Schweden bei Prof. Tuija Lindström.
2002 MFA Master of Fine Arts / Fotografie (200P)
2006 Studium „Art in Context“, Universität der Künste ( UdK) Berlin. Interdisziplinäre Kulturprojekte und Didaktik in der Kunst.

Ausstellungen

2016 Galerie Burg 32, Burgweg 32, 17209 Stuer Vorwerk, „Vom Stamme der Bori Pori“. Inszenierte Fotografie, Malerei, Collage, Assamblage, Objekte, Rauminstallation. Zusammen mit Miriam Grüning.
2013 Galerie Rotiro, Skalitzer Strasse 58, 10997 Berlin Kreuzberg „DIE BLASE“. Malerei, Collage, Fotografie und Performance. * Galerie Kreuzberg Pavillon, Naunystrasse. 53, 10999 Berlin: "Why Performing has to be naked“. Fotografie und interaktive Body-Photogram-Performance als olfaktorischer Raum. * Atelierhof Kreuzberg, Schleiermacherstrasse 31, 10961 Berlin: „Mehrweg im Dickicht ( Reloaded)". Malerei.
2012 Godot Galeria, Bartók Béla út. 11, 1114 Budapest: „Emotional Disasters and Masquerades". Fotografie, Kollage und interaktive Fotoperformance. * Kunstverein Lübeck Defacto Art, Balauerfohr 31-33, 23552 Lübeck: „Mehrweg im Dickicht". Malerei, Fotografie und Rauminstallation.
2011 Galerie Kreuzberg Pavillon (Skalitzer 140 Temporary). Pflügerstr. 70, 12047 Berlin: „Raft of Medusa (After Sunset)“. Rauminstallation, Fotografie und Malerei / Collage. * Galerie ZeroZero, Adalbertstrasse, 10999 Berlin: „Jetzt kann nur noch ein Wunder helfen". Malerei, Rauminstallation und Fotografie.
2010 Galerie Berber 1, Bergener Str. 1, Berlin Prenzlauer Berg: „Höhlengleichnis für Witwen und Jungfrauen" Fotogramme, Malerei und Installation. * Freispiel Brandshof, Harbour City, Hamburg: „Von Helden und Narren" Malerei und Fotografie auf 600 qm.
2009 Godot Galeria, Budapest „Greetings from Space“. Malerei und Fotografie.
2004 Kunsthalle Vaasa, Finland: „Freeze Plates“. Fotoinstallation und Rauminstallation. Galerie Cosmopolitan, Göteborg, Schweden: „What´s Love Got to Do With It?“. Raum- und Videoinstallation, Fotografie.
2002 Galerie Une Galette dans l´Art, Paris, Frankreich: „The Suspect Island“. Rauminstallation einer Insel aus Schweden, Super-8 Filminstallation, Fotografie, Objekte, Zeichnungen.

Kunstmessen
2012 Kassel Documenta XIII. Kreuzberg Pavillon Kassel: „The Humans are Dead“. Inszenierte Fotografie.
2009 Berliner Liste. Zeichnung.
2007 Berliner Kunstsalon. Zeichnung, Fotografie.

Lehraufträge Kunst
2010  Vortrag über „Internationale Vernetzung für Künstler und Kuratoren“ am „Armenischen Zentrum für Zeitgenössische und Experimentelle Kunst“(ACCEA), Yerevan, Armenien.
2006 Seminare in Inszenierter Fotografie an Göteburgs Kunstschule (Prof. Peter Backhaus).
2005 Lehrender für analoge Fotografie an der Folkuniversität Göteburg.
2005 Lehrbeauftragter im Fachbereich Visuelle Kommunikation (Prof. Kopek) an der University of Arts and Design Budapest, Moholy Nagy.
2004 Kurator und künstlerischer Leiter der Kunststudenten für die Ausstellung „Traumlage“ (Rathausgalerie Nykarleby, Finnland).
2003/04 Gastlehrender für Inszenierte Fotografie an der Art School Polytechnika of Nykarleby (Prof. Braun).

Kuratorische Tätigkeit
2012 Künstler Salon MURID BOSH: „Für Hunde in der Zentralgrube“. Kunsthalle m3, Mengerzeile 1-3, 12435 Berlin. 98 Künstler.
Künstler Salon MURID BOSH: „1000 Meisterwerke & Neue Duelle“. Krossener Str. 28, 10245 Berlin. 59 Künstler.
2010 Galerie BERBER 1, Berlin: „Höhlengleichnis für Witwen und Jungfrauen“. Galerie BERBER 1, Bergener Str. 1, Berlin: „Golanmausi – Analogismus“.12 Positionen zur analogen Fotografie. Galerie BERBER 1, Berlin: „Neosakral – Saalkrone“. 9 Künstler aus Europa und Amerika.
2005  Millenium Center Budapest: Semesterausstellung mit Studenten der University of Arts and Design Budapest, Moholy Nagy.
2004 Rathausgalerie Nykarleby, Finnland: „Traumlage“. Mit Studenten des Fachbereichs Freie Kunst der Kunstschule Nykarleby, Finnland.

 
 

© Kunstgalerie Mecklenburgische Seenplatte · Impressum & Kontakt